Holz

“Ich liebe Holz”

Holz ist einfach meine Leidenschaft. Ich kann nicht an Holz vorbeigehen, ohne dass mich eine gewisse Faszination ergreift. Kein Wunder, dass ich von Beruf Schreiner bin. Viele sehen das Wesen des Holzes gar nicht mehr. Ich kann davon nicht genug bekommen. Holzfotografie ist eine Möglichkeit, Momente festzuhalten.

Holz ist wie die Fingerabdrücke: Kein Stück gleicht dem anderen, jedes ist auf seine Weise einzigartig. Genau diese Vielfalt in einer Fotografie festzuhalten, ist speziell. Denn es ist im Leben eines Holzstücks ein spezieller Auschnitt, ein spezieller Moment, der nie mehr wiederkehren wird. Ein Stein bleibt ein Stein, er wird sich meist nicht grossartig verändern. Ein Stück Holz hingegen, auch wenn es nicht mehr wächst, verändert seine Farbe, verliert Feuchtigkeit und verändert seine Oberfläche, wird je nach Wettereinfluss rau oder glatt.

Holzfotografie ist Festhalten der Ewigkeit

Besonders ist für mich auch der Gedanke, dass dich Holz durch das ganze Leben begleitet. Man bettet dich als Baby im Bettchen aus Holz und trägt dich in Holz dereinst zu Grabe. Es ist der ganze Lebenszyklus, der sich im Holz wiederspiegelt. Zudem: Bäume und damit Holz gehören zu den ältesten Lebewesen der Erde. Diese fast unendlich langen Zeiträume spiegeln sich in jedem Stück Holz.

Ich liebe Holz

Definitiv: Jedes Holz riecht anders, jedes Holz fühlt sich anders an, verändert sich mit der Zeit anders, hat andere Farbe. Ich liebe Holz! Ein Stück Holz zu fotografieren ist fast so, wie ein Portrait von einem Menschen zu machen. Es hält einen Moment eines sehr langen Zeitraums unveränderlich fest.